GENERALÜBERHOLUNGSPROZESS

Die Generalüberholung besteht darin, die Maschine originalgetreu wieder aufzubauen.

Während der Sanierung berücksichtigen wir selbstverständlich die neuen europäischen Sicherheitsnormen, sowie die neue Schweizer Maschinenverordnung und garantieren so die Konformität unserer Maschinen.

BEISPIEL DER GENERALÜBERHOLUNG DER ESCOMATIC D6-R ZUR D6SR1A

  • Montage des 3-Finger Vosrschubhebels D6-3-M26-A
  • Montage des 2-Finger Hebels für Werkzeug Nr 1, D6-9-M48-1A
  • Austausch der Nockenwelle D6-9-58-1
  • Schaltensteigerung auf ¼ Sekunde
  • Steigerung der Werkzeugkopfgeschwindigkeit auf 7’100 UPM.
  • Neuer Öltank
  • Neuer Drehteiltank
  • Neuer Spänetank
  • Neue Motoren
  • Neue Sicherheitvorkehrungent :

    • D6-57-M701 Nockenwelle
    • Prüfung des Bijur Druckes
    • Prüfung des Bijur Ölstands
    • Revolverkopf (s. Datenblatt Revolverkopf)

  • Neu elektrische Steuerung
  • Neuer Schaltschrank
  • Neuer Elektronischer Zähler
  • Revolverkopf (s. Datenblatt Revolverkopf)
  • Gehäuse als Sonderausstattung
  • NEU als Sonderausstattung : Frequenzumrichter auf dem Werkzeugkopf und Richtapparat